WEMS GUET GEIT

Mit 16 wollte er Rockstar werden. Inzwischen ist Gabriel 31 und verdient sch seinen Lebensunterhalt als Kleinkünstler. Mit seinen Troubadour-Kollegen reist er per Zug quer durch die Schweiz, spielt Volksmusik auf Dorffesten, an Familienfeiern oder auf der Strasse. Von den großen Bühnen und dem Berühmtsein träumt er nur noch selten.

„Wem’s guet geit“ ist eine Reflektion über das Künstlerleben. Drei Wochen lang haben wir Gabriel zu seinen Konzerten in der ganzen Schweiz begleitet und entstanden ist eine Art „Schweizer Railmovie“ über das Leben eines modernen Troubadours.

ZURÜCK


Lnge 26:44
Format MiniDV
Entstehungsjahr 2007
Regie Julia Tal
Drehbuch Julia Tal
Kamera Jan Gassmann
Produktion HFF Mnchen
Originalton Ivo Schlpfer, Daniel Hobi
Originalmusik S Foifer und Weggli Trionettli, Mattermania
Tonmischung David Wasielewski
Farbkorrektur Jan Gassmann
Schnitt Jan Gassmann, Julia Tal
Produktionsleiter Johannes von Kirschbaum

Fotos, Mp3m etc. im PUBLIC FOLDER